Malerei

“Die Arbeiten mit flüssigen Zeichenmitteln auf Papier entstehen immer ohne Vorzeichnung, nach einer durchdachten gedanklichen Vorarbeit. Spontan manuell niedergeschrieben und geritzt, -werden die Werke zu synonymen Erzählungen der Wirklichkeit, zu Sinnbildern. „Es sind kalligrafische Unikate mit hoher Ästhetik in knappen, konzentrierten Zeichnungen der Geistigkeit und natürliche Lebendigkeit inne wohnen“

aus Laudatio, Dr. Schmidt „Das dritte Haus“ Kunstdienst der Sächsischen Landeskirche Sachsen

Loading more...